Erdgas-Wissen von A bis Z – Lexikon J

Jahres-Brennstoff-Bedarf

Dieser läßt sich rechnerisch ermitteln. Jahresbrennstoffbedarf (m³/a) = Jahresenergiebedarf (kWh/a): Heizwert (kWh/m³). Der jährliche Energiebedarf errechnet sich wie folgt: Jahresenergiebedarf (kWh/a) = Gesamtwärmebedarf (kW) x Vollbenutzungsstunden (h/a): Nutzungsgrad


Jahreswirkungsgrad

Der Jahreswirkungsgrad oder auch Jahresnutzungsgrad ist das Verhältnis der jährlich genutzten Wärmemenge zur aufgewandten Wärme bei Betrieb eines Wärmeerzeugers.

Jahres-Heizkosten-Abrechnung

Die tatsächlichen Kosten einer Anlage zur Heizung und Warmwasserbereitung werden i.d.R. jährlich ermittelt (Jahresheizkostenabrechnung). Dabei finden folgende Einzelkosten Berücksichtigung: kapitalgebundene Kosten: Sie ergeben sich aus der Umrechnung der Investition für die Erstellung und Instandsetzung in jährliche Kosten.- betriebsgebundene Kosten: Diese beinhalten die Kosten für Wartung, Schornsteinfegergebühr und Aufwendungen für Abrechnung.- verbrauchsgebundene Kosten: Dies sind vor allem die Brennstoffkosten. Verbrauchsabhängig sind im weiteren die Kosten für Hilfsenergie wie z.B. elektrischen Strom für die Umwälzpumpen.


Jährliche Wartung

Die regelmäßige Wartung muß durch eine Fachfirma durchgeführt werden und beinhaltet die Reinigung des Gerätes, eine Funktionsüberprüfung sowie die Messung und Einstellung der Abgaswerte. Dies gewährleistet eine schadstoffarme und energiesparende Verbrennung der Heizmedien.