Buderus Gas-Wärmepumpe Logatherm

Umweltwärme und Erdgas nutzen

Die Gas-Wärmepumpen Logatherm von Buderus sind, je nach genutzter Wärmequelle für die Innen- bzw. Außeninstallation vorgesehen. Sie eignen sich speziell für die Anforderungen in mittleren und größeren Gebäuden, Schulen, Verwaltungsgebäuden, Mehrfamilienhäusern und Industriegebäuden. Als Umweltwärmequelle kommen Luft, Wasser oder Erdwärme in Betracht. Die Geräte werden vorinstalliert geliefert und können durch Heizungsinstallateure unkompliziert angeschlossen, sowie mit den Systemkomponenten im Haus verbunden werden.

Die Gas-Absorptionstechnologie ermöglicht einen unterbrechungsfreien Betrieb selbst bei niedrigen Außentemperaturen. Die Logatherm erreicht dabei hohe Wirkungsgrade und einen Leistungsbereich von 41 kW. Durch eine Kaskadenlösung, bei der mehrere Geräte aneinander geschaltet werden, lassen sich – in Verbindung mit einem oder mehreren Spitzenlastkesseln – sogar Anlagen über 300 kW realisieren. Die Buderus Wärmepumpe kann um einen Gas-Brennwertkessel oder auch eine solarthermische Anlage zur Trinkwassererwärmung ergänzt werden. Auf diese Weise sinkt der Primärenergiebedarf, der zum Betrieb der Wärmepumpe nötig ist. Die Buderus Gas-Wärmepumpe ist geeignet für Neubauten wie auch Bestandsgebäude und steht für hohe Qualität.

 

Logatherm GWPL 41kW

 

Diese Gas-Wärmepumpe verbindet die Energieträger Umweltwärme (Außenluft) und Erdgas miteinander. Bei hohem Warmwasser- und Heizwärmebedarf können bis zu drei Wärmepumpen in Kaskade geschaltet werden oder bivalent in Kombination mit einem Gas-Heizkessel betrieben werden.

  • Anwendungsbereiche: mittlere und große Gebäude, Schulen, Mehrfamilienhäuser, Verwaltungs- und Industriegebäude im Neubau oder Bestand
  • Steuerung: intelligente Regelsystem Logamatic 4000
  • Erneuerbare Energien: kann mit Solarwärme und/oder Biogas kombiniert werden
  • Wirkungsgrad:bis zu 164 %
  • maximale Vorlauftemperatur: im Heizbetrieb 65 °C und im Warmwasserbetrieb 70 °C
  • Mindest- und Höchsttemperaturen der Außenluft: -20 °C bis +45 °C,
  • Modulationsbereich: zwischen 50 % und 100 %
  • Installation: Außenaufstellung
  • Effizienzklasse: A bis A+

Logatherm GWPW 41,6 kW

 

Die Logatherm GWPW verbindet die Energieträger Umweltwärme (Grundwasser) und Erdgas miteinander. Bei einem hohen Warmwasser- und Heizwärmebedarf können bis zu drei Logatherm GWPW Gas-Wärmepumpen in Kaskade geschaltet oder bivalent in Kombination mit einem Gas-Heizkessel betrieben werden.

  • Anwendungsbereiche: mittlere und große Gebäude, Schulen, Mehrfamilienhäuser, Verwaltungs- und Industriegebäude im Neubau oder Bestand
  • Steuerung: intelligenten Regelsystem Logamatic 5000
  • Erneuerbare Energien: kann mit Solarwärme und/oder Biogas kombiniert werden
  • Wirkungsgrad: von bis zu 174 %
  • maximale Vorlauftemperatur: im Heizbetrieb 65 °C und im Warmwasserbetrieb 70 °C
  • Mindest- und Höchsttemperaturen des Grundwassers: -5 °C bis +45 °C
  • Modulationsbereich: zwischen 50 % und 100 %
  • Installation: Innenaufstellung
  • Effizienzklasse: A+

Logatherm GWPS 40,2kW

 

Die Logatherm GWPW verbindet die Energieträger Umweltwärme (Erdwärme) und Erdgas miteinander. Bei einem hohen Warmwasser- und Heizwärmebedarf können bis zu drei Logatherm GWPS Gas-Wärmepumpen in Kaskade geschaltet oder bivalent in Kombination mit einem Gas-Heizkessel betrieben werden.

  • Anwendungsbereiche: mittlere und große Gebäude, Schulen, Mehrfamilienhäuser, Verwaltungs- und Industriegebäude im Neubau oder Bestand
  • Steuerung: intelligenten Regelsystem Logamatic 4000
  • Erneuerbare Energien: kann mit Solarwärme und/oder Biogas kombiniert werden
  • Wirkungsgrad: von bis zu 168 %
  • maximale Vorlauftemperatur: im Heizbetrieb 65 °C und im Warmwasserbetrieb 70 °C
  • Mindest- und Höchsttemperaturen des Grundwassers: -5 °C bis +45 °C
  • Modulationsbereich: zwischen 50 % und 100 %
  • Installation: Innenaufstellung
  • Effizienzklasse: A+