Brennstoffzellen: Im Heizungskeller angekommen

Die innovative Brennstoffzelle hat 2015 die Marktreife erlangt – seitdem haben immer mehr Hersteller die hochmodernen Geräte in ihr Sortiment aufgenommen. Das Angebot ist vielfältig. Für nahezu jede Immobilie und für jeden Wärmebedarf ist die passende Brennstoffzelle verfügbar: Anlagen, die den gesamten Energiebedarf des Hauses abdecken und Beistellgeräte, die in das bestehende Heizsystem eingebunden werden und dieses ergänzen.

Brennstoffzelle von Buderus

Logapower von Buderus

Das Kombigerät Logapower FC10 besteht aus einer Brennstoffzelle, einem Gas-Brennwertgerät sowie einem Puffer- und Schichtenladespeicher. Sie ermöglicht eine hoch effiziente Energieproduktion im Ein- und Zweifamilienhaus.

Hexis Galileo 1000 N

Brennstoffzelle von Hexis

Galileo 1000 N ist ein auf den Bedarf von Einfamilien- und kleine Mehrfamilienhäuser optimiertes Brennstoffzellen-Kombigerät. Durch die dezentale Energieerzeugung kann die CO2-Bilanz signifikant verbessert werden.

Brennstoffzelle von Junkers

Cerapower von Junkers

Das Heimkraftwerk Cerapower von Junkers spart Platz, Zeit und Energie: Das Kombigerät zählt zu den kompaktesten am Markt, es lässt sich einfach installieren und bedienen und reduziert den CO2-Ausstoß um bis zu 50 Prozent.

Brennstoffzelle von SenerTec

SenerTec Dachs InnoGen

Der Dachs InnoGen, ein Niedertemperatur (NT) basierendes PEM-Brennstoffzellen-Kombigerät, ist ideal für den kleinen Wärmebedarf. Die perfekte Lösung für energetisch sanierte Ein- und Zweifamilienhäuser oder Neubauten.

SOLIDpower Bluegen

SOLIDpower Bluegen

BlueGen ist ein hocheffizientes, erdgasbetriebenes Beistellgerät auf Brennstoffzellenbasis zur Versorgung von Wohngebäuden und kleinen Unternehmen und fokussiert dabei insbesondere die Stromversorgung der Gebäude.

Vitovalor von Viessmann

Vitovalor von Viessmann

Das Brennstoffzellen-Kombigerät Vitovalor 300-P von Viessmann kann den gesamten Wärmebedarf eines Einfamilienhauses abdecken und Strom für den täglichen Grundbedarf produzieren. Der Clou dabei: die Energiezentrale ist lernfähig.


Verschiedene Arten von Brennstoffzellen


Es gibt unterschiedliche Arten von Brennstoffzellen - jede hat ihre Vorteile und ihre Anwendungsbereiche. Drei der wichtigsten Arten stellen wir Ihnen vor.

PEMFC-Brennstoffzelle

PEMFC-Brennstoffzelle

PEMFC-Brennstoffzellen sind Niedertemperatur-Brennstoffzellen, die Wärme und Strom in Einfamilienhäusern erzeugen. Hierzu zählen z. B. Brennstoffzellen-Heizungen von SenerTec und Viessmann.

SOFC-Brennstoffzelle

SOFC-Brennstoffzelle

Die Hochtemperatur-Brennstoffzelle wird in Ein- und Zweifamilienhäusern eingebaut. Diese Art der Brennstoffzellen-Heizungen finden Sie bspw. im Produktsortiment von Buderus, Hexis, Junkers und SOLIDpower.

PAFC-Brennstoffzelle

Die PAFC-Brennstoffzelle kommt in Blockheizkraftwerken zur Anwendung. Sie kommt auch mit nicht zu 100 Prozent reinem Wasserstoff zurecht und lässt sich einfach mit einem Erdgas-Brennwertkessel kombinieren.