Remeha setzt auf Brennstoffzelle eLecta 300

 

Staatliche Förderung: 11.100 Euro*

 

Im Sommer 2019 bringt Remeha die Brennstoffzelle eLecta 300 auf den deutschen Markt. Das System besteht aus einem Brennstoffzellen-Modul, einen Gas-Brennwertgerät und einen Speichersystem. Sie sorgt für die effiziente Energieversorgung im ganzen Haus.

 

Technische Daten Gesamtgerät

 

  • Größe: 1.070 x 1.500 x 1.850 mm (Tiefe x Breite x Höhe)
  • Inhalt Schichtenladespeicher: 75 l
  • Inhalt Pufferspeicher: 300 l
  • Effizienzklasse: Heizen: A++ | Trinkwassererwärmung: A

Technische Daten Gas-Brennwertgerät

  • Leistung: bis 20 kW

Technische Daten Brennstoffzelle

  • Polymer-Elektrolyt-Brennstoffzelle (PEMFC)
  • elektrische Leistung:  750 W
  • thermische Leistung: 1.100 W
  • Elektrischer Wirkungsgrad: 37 Prozent
  • Thermischer Wirkungsgrad: 55 Prozent
  • Gesamtwirkungsgrad: 92 Prozent
eLecta-Brennstoffzelle von Remeha

Vorteile der eLecta 300 von Remeha

Die neue Brennstoffzelle von Remeha ist das perfekte Energiesystem für das Eigenheim. Neben der innovativen Brennstoffzellentechnik bietet eLecta 300 eine Touchscreen-Bedieneinheit mit einem eigenen Energie-Rechner. Mehrere Heizkreise können somit optimal kombiniert gesteuert werden. Die Anschaffung der eLecta 300 von Remeha wird mit bis zu 9.300 € durch die KfW gefördert. Diese Förderung kann mit der Stromförderung aus dem KWKG kombiniert werden. Für das verbrauchte Erdgas der KWK-Einheit können Sie zudem beim zuständigen Hauptzollamt einen Antrag auf Steuerentlastung stellen.

* KfW-Festbetrag: 5.700 Euro, Leistungsabhängiger Zusatzbetrag: 3.600 Euro, Pauschaler KWK-Zuschlag: 1.800 €