Förderung im Neubau – Staatliche Zuschüsse für Ihre Heizung

Im Sinne des Klimaschutzes und des nachhaltigen Bauens setzt der Staat die Rahmenbedingungen für die Energiestandards von Neubauten. Welches Haus wie viel Energie verbrauchen darf, ist in der Energieeinsparverordnung (EnEV) festgelegt. Doch der Staat fordert nicht nur – er fördert auch. Für neue Ein- und Zweifamilienhäuser gibt es verschiedene Angebote. Sie reichen von zinsgünstigen Krediten bis zu rückzahlungsfreien Zuschüssen. Ob ein Haus die geforderten EnEV-Standards erreicht, hängt im Wesentlichen von seiner Bauart und der eingebauten Haustechnik – und damit Ihrer Heizung – ab. Der persönliche Verbrauch spielt dabei keine Rolle.

Heizungsförderung im Neubau – Eine Frage des Energiestandards

Die Abwicklung der staatlichen Förderung Ihres Neubaus übernimmt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Als Faustregel gilt: Je geringer der Energiebedarf Ihres neuen Hauses ist, desto weniger zahlen Sie von Ihrem aufgenommenen Kredit zurück. In der EnEV sind dazu Höchstwerte definiert, die die energetische Qualität Ihres neuen Eigenheims messen.
 
Als Kennzahlen werden dafür der so genannte Jahresprimärenergiebedarf und der Transmissionswärmeverlust verwendet. Kurz: Wie viel Energie wird gebraucht und wie viel davon kann aufgrund der Bauweise verloren gehen? Heraus kommt das KfW-Effizienzhaus 100. Für Häuser, die daran gemessen einen niedrigeren Verbrauch aufweisen, wie die KfW-Effizienzhaus-Standards 40, 55 und 70 (die nur 40, 55 oder 70 Prozent des Energieverbrauchs des gesetzlich vorgeschriebenen Standards benötigen), werden günstige Zinsen und Zuschüsse angeboten.
 
In gemeinsamer Rücksprache, beispielsweise mit einem unabhängigen Energieberater, können Sie herausfinden, welche sparsame und umweltschonende Erdgas-Heizung Ihnen dabei hilft, Ihren gewünschten Standard zu erreichen.

Staatliche Zuschüsse bis 14.500 Euro

 
Wenn Sie nach KfW-Effizienzhaus-Standard 55 oder sogar 40 bauen, erhalten Sie einen Tilgungszuschuss von bis zu 10 Prozent der durch die KfW gewährleisteten Darlehenssumme. Bei einem zinsgünstigen Kredit von 100.000 € für den Neubau eines energieeffizienten Eigenheims nach KfW-Effizienzhaus 40 ist durch den Tilgungszuschuss von 10 Prozent ein Darlehensbetrag von 90.000 € zurückzuzahlen. Bei KfW-Effizienzhaus-Standard 55 beträgt der Tilgungszuschuss immer noch 5 Prozent der Darlehenssumme.
 
Insbesondere, wenn Sie dabei auf die Kombination effizienter Erdgas-Technologien mit erneuerbaren Energien setzen, können Sie von hohen Zuschüssen profitieren. Über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhalten Sie mindestens € 4.500 € für Ihre Investition in eine Gaswärmepumpe.
 

Nur 36 Prozent alle Bauherren bauten 2013 schlechter als nach KfW-Effizienzhaus-Niveau