Erdgasversorgung in Deutschland

Für maximale Versorgungssicherheit in Deutschland

 
Zum Erhalt und Ausbau einer sicheren Erdgasversorgung investiert die Energiewirtschaft jährlich mehr als eine Milliarde Euro. Über Pipelines wird der emissionsarme Energieträger aus den weltweiten Erdgas-Reserven in das deutsche Leitungsnetz transportiert. Gleichzeitig dient dieses Leitungsnetz dem Transport des wachsenden Anteils von Erneuerbarem ERDGAS. Selbst für die Nutzung als Speicher für aus überschüssig produziertem Ökostrom erzeugtes ERDGAS ist es geeignet.

Erdgasversorgung – zuverlässig rund um die Uhr

Eine warme Heizung, fließend warmes Wasser, Erdgas-Tankstellen – Verbraucher von ERDGAS in Deutschland können sich zu 100 Prozent auf die Versorgung verlassen. Zwölf Mal – so oft könnte das deutsche Leitungsnetz die Erdkugel umspannen. Mit einer Gesamtlänge von 505.000 Kilometern gehört es zu den am besten ausgebauten und sichersten Transportnetzen der Welt. Über 50 zusätzliche unterirdische Erdgas-Speicher stellen rund um die Uhr eine zuverlässige Versorgung der Verbraucher mit ERDGAS sicher. Etwaige Lieferschwankungen und kurzfristige Mehrbedarfe werden dadurch schnell und einfach ausgeglichen. Deutschland verfügt in Europa über die meisten Erdgasspeicher und die insgesamt größte Speicherkapazität. So ausgestattet, gibt es fast keine Ausfallzeiten für die hiesigen Erdgasnutzer.
 

Auch in der Zukunft sicher versorgt

Um diese Versorgungssicherheit dauerhaft aufrecht zu erhalten, erschließt die Energiewirtschaft ständig neue Erdgas-Vorkommen. Der größte Teil der weltweiten Erdgas-Reserven befindet sich im Nahen Osten sowie auf dem Gebiet der GUS-Staaten und wird über große Pipelines nach Deutschland transportiert. Das bekannteste Projekt ist dabei die Ostseepipeline aus dem russischen Juschno-Russkoje nach Lubmin bei Greifswald. Mit der Energiewende und dem mit ihr verbundenen Umstieg auf Erneuerbares ERDGAS wird die gut ausgebaute vorhandene Infrastruktur dauerhaft genutzt. Auf lange Sicht wird das ERDGAS in Deutschland also immer grüner. Die Erdgas-Versorgung ist auch für die Zukunft gesichert.
 
 

Erdgasumstellung auf H-Gas

Teile Deutschlands werden mit L-Gas versorgt. Der kontinuierliche Rückgang des L-Gas-Aufkommens macht den Wechsel auf das effizientere H-Gas notwendig. Der überwiegende Teil Deutschlands wird seit vielen Jahrzehnten zuverlässig und sicher mit H-Gas versorgt. Diese sogenannte Marktraumumstellung betrifft Teile von Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Bremen.