SEAT – Erdgasantrieb mit Turbo-Motoren

Das einstig spanische Unternehmen gehört seit 1986 zum VW-Konzern und bietet eine breite Palette an Pkw und Nutzfahrzeugen an. Darunter auch Fahrzeuge mit Erdgas-Antrieb ab Werk, wie zum Beispiel den Seat Leon ST TGI.

Seat setzt auf bivalent angetriebene Fahrzeuge. Ist der Erdgastank leer, schaltet der Motor auf Benzinbetrieb um. Nahezu unbemerkt, wäre dafür nicht eine gesonderte Anzeige im Display vorgesehen. Für den Fahrer bleiben Leistung und Komfort unterdessen von gewohnt guter Qualität. Dies zeigt, dass Hersteller wie Seat in der Lage sind, auf das bei den Verbrauchern wachsende Bedürfnis nach umweltschonenden Antrieben zu reagieren und ausgereifte Fahrzeuge auf dem aktuellen Stand der Technik zu präsentieren. Erdgasautos von Seat ermöglichen ein Fahrerlebnis, das den Spaß am Fahren genauso im Blick hat wie eine gesunde Umwelt.

SEAT Mii Ecofuel

Den SEAT Mii mit Erdgasantrieb gibt es seit Anfang 2013. Mit dem Erdgasmotor emittiert der SEAT Mii 79 Gramm COpro Kilometer.

SEAT Leon TGI

Der sportliche Kompaktwagen verfügt über einen bivalenten 1,4-Liter-TSI-Motor mit einem Verbrauch von 3,5 Kilogramm pro 100 Kilometer.

SEAT Leon ST TGI

Der sportliche Kombi verfügt über einen bivalenten 1,4-Liter-TSI-Motor mit Turboauflader und über einen CO2-Wert von 96 Gramm pro Kilometer.