Audi – Premium-Pkw mit Erdgasantrieb

Audi, der Weltkonzern mit deutschen Wurzeln, setzt auch Maßstäbe in Sachen umweltfreundlicher Verkehr. Das selbst erklärte Ziel der Marke ist die CO2-neutrale Mobilität im Premium-Sektor. Ein Teil eines von Audi entwickelten, ganzheitlichen und nachhaltigen Konzepts ist der Audi Sportback g-tron.
 
Die Nutzung des alternativen Kraftstoffs ERDGAS ist innerhalb dieser Strategie ein wichtiger Baustein. Audi geht aber noch einen Schritt weiter: Im Emsland produziert Audi in der weltweit ersten industriellen Power-to-Gas-Anlage erneuerbares synthetisches ERDGAS mit Hilfe von Windenergie und CO2 aus einer Biogasanlage. Damit wird bisher ungenutzter Windstrom aus Überproduktion plan- und speicherbar. Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Energiewende.

Der Audi A3 Sportback g-tron ist das erste in Serie hergestellte Erdgasfahrzeug der Premiummarke. Mit diesem erdgasbetriebenen Pkw wird Audi einmal mehr dem eigenen Anspruch von "Vorsprung durch Technik" gerecht. Und mit Audi e-gas liefert der Hersteller klimaneutrales ERDGAS sogar gleich mit.
Audi A3 g-tron

Audi A3 Sportback g-tron

Die fünftürige Schräghecklimousine gibt es auch mit Erdgasantrieb. Dank niedrigem Durchschnittsverbrauch von 3,3 Kilo ERDGAS auf 100 Kilometer und geringen CO2-Emissionen ist der Audi A3 Sportback g-tron ein wahres Sparwunder.

Audi A4 g-tron

Audi A4 Avant g-tron

Sportlich und vielseitig – und besonders umweltfreundlich, denn der Audi A4 Avant g-tron kann auch das CO2-neutrale Audi e-gas tanken. Das ist synthetisches ERDGAS, das mittels Power-to-Gas entsteht. Pro 100 Kilometer braucht der Audi A4 Avant g-tron weniger als 4 Kilogramm CNG.