Erneuerbare Energien und ERDGAS – die passen zusammen
ERDGAS ist ein unverzichtbarer Begleiter der Energiewende. Mit seinen enormen Speichermöglichkeiten für Ökostrom kann zum Beispiel das Gasnetz einen Beitrag zur Versorgungssicherheit leisten – ohne Schwankungen, rund um die Uhr. Und ERDGAS wird immer grüner: Aus dem flächendeckenden Leitungsnetz kommt neben dem konventionellen Gas zunehmend mehr erneuerbares BIO-ERDGAS und synthetisches ERDGAS zu Ihnen nach Hause. Für Sie persönlich ändert sich dadurch nichts. Erneuerbares ERDGAS ist genauso vielseitig anwendbar wie konventionelles ERDGAS.
Strom zu Gas – So kann die Energiewende gelingen

Aus Öko-Strom wird Gas

Unser Leben ist auf eine stabile Energieversorgung angewiesen. Wind- und Sonnenenergie sind aber nicht auf Knopfdruck zu haben und lassen sich nicht in größerem Umfang speichern. Die Lösung ist Power-to-Gas (Strom zu Gas), denn mit dieser Technologie kann überschüssiger Ökostrom zur Erdgaserzeugung genutzt werden.

BIO-ERDGAS – Grüner geht's nicht

BIO-ERDGAS – Energie mit Zukunft

Die erneuerbare Energie BIO-ERDGAS von heimischen Äckern kann direkt in das über 500.000 km lange Erdgasnetz eingespeist und vielseitig verwendet werden: zum Tanken, Heizen, Kochen und zur Stromerzeugung. Als Unterstützung zur Wind- und Sonnenenergie sichert BIO-ERDGAS zuverlässig die Energieversorgung.

Das Erdgasnetz als Speicher- und Transportmedium für regenerative Energien

Regenerative Energien müssen für eine nachhaltige Energieversorgung gespeichert, transportiert und verteilt werden. Um die Potenziale der Wind- und Sonnenenergie zu heben und das Problem der nicht gleichbleibenden Verfügbarkeit zu überwinden, bedarf es effizienter Speicherlösungen und einer intelligenten und flächendeckenden Infrastruktur. ERDGAS lässt sich vielfältig mit erneuerbaren Energien kombinieren: In Zukunft wird das Gasleitungsnetz als Sammelsystem für ERDGAS sowie BIO-ERDGAS, Wasserstoff und synthetisches ERDGAS aus regenerativ erzeugtem Strom bzw. Biomasse dienen.
ERDGAS stellt erneuerbaren Energien als Partnerenergie die notwendige Infrastruktur zur Verfügung, bietet eine Lösung für das Problem der Speicherbarkeit und ermöglicht darüber einen Zugang zu den Märkten: Strom, Wärme und Verkehr.