Heizen mit ERDGAS – innovative Technik mit höchster Effizienz

In der Gunst der Verbraucher stehen Erdgasheizungen heute ganz weit oben. Aufgrund seiner Eigenschaften verbrennt ERDGAS besonders schadstoffarm. Dabei werden deutlich weniger Kohlendioxid und Feinstaub freigesetzt als bei der Verbrennung von Erdöl oder Kohle. Auch im Preisvergleich hat ERDGAS die Nase vorn. Die Kosten liegen etwa zehn Prozent unter denen einer Ölheizung. Kein Wunder, dass rund 75 Prozent aller neu installierten Heizungen in Deutschland mit ERDGAS betrieben werden. Hauseigentümer interessieren sich für eine technisch ausgereifte, zuverlässige und wirtschaftliche Wärmeerzeugung, mit der sie sowohl die Kosten bei Installation und Betrieb als auch das Klima schonen können.

Namhafte Hersteller – erprobte Technik

Mit ERDGAS werden Sie in jeder Hinsicht fündig. Denn die Palette der etablierten Gerätehersteller reicht von moderner Brennwerttechnik mit oder ohne Solarthermie über Gas-Wärmepumpen, Strom erzeugende Heizungen bis hin zur Brennstoffzelle. Vielen Eigentümern ist vor allem die Brennwerttechnik ein Begriff. Etwa 60 Prozent von ihnen haben sich zuletzt bei einer Neuinstallation für diese Technik entschieden. Absolut praxiserprobt und auf dem Markt hauptsächlich von namhaften deutschen und europäischen Herstellern verfügbar, erreicht Brennwerttechnik Wirkungsgrade von bis zu 98 Prozent. Damit arbeitet sie höchst effizient! Gegenüber älteren Niedertemperaturheizungen sind Einsparungen bis zu 20 Prozent im Verbrauch möglich. In Kombination mit Solarthermie und/oder der Nutzung von BIO-ERDGAS verbessern Sie außerdem Ihre persönliche Ökobilanz. Doch je nach Art und Umfang Ihres eigenen Bau- oder Modernisierungsvorhabens sollten Sie prüfen, welche Heizung für Ihr Zuhause eine maßgeschneiderte Lösung bietet.

ERDGAS Technik zur Heizungsregulierung

Sparsam – aber nicht spartanisch

 
Welche Heizung das ist, bestimmt sich einerseits nach der Bauart Ihres Hauses und andererseits nach Ihren eigenen Vorstellungen in Bezug auf die Einbindung erneuerbarer Energien. Zwar ist die bereits beschriebene Gas-Brennwerttechnik mit oder ohne Solarthermie für viele Eigenheime die richtige Wahl. Doch gerade durch die hohen Energiestandards bei Neubauten und die zahlreichen Optionen zur Verwendung der verschiedenen natürlichen Energieträger ist die Auswahl an passender Technik noch einmal größer geworden.
 
Niedrigenergiehäuser haben einen sehr geringen Restwärmebedarf, der sich mit einer modernen Gas-Wärmepumpe sehr gut abdecken lässt. Zu gut einem Viertel heizt hier die Umwelt für Sie kostenlos mit. Wesentlich höher fällt der Anteil an Umweltwärme bei Erdgas-Hybridheizungen aus. Bis zu 80 Prozent der Heizenergie kommen bei dieser Technologie aus natürlichen Ressourcen. Perfekt für Bestandsbauten mit größerem Wärmebedarf.
 
Noch mehr Wärme braucht, wer Mehrfamilienhäuser nutzt, Gewerbe betreibt oder womöglich Spaß an einem energieintensiven Hobby hat wie dem Betrieb eines Swimmingpools oder der Haltung exotischer Tiere. Für diejenigen kommt der Einsatz einer Strom erzeugenden Heizung in Frage. Durch die eigene Stromerzeugung werden Sie unabhängiger von der Strompreisentwicklung und produzieren die benötigte Wärme gleich mit.
 
Strom und Wärme gleichzeitig erzeugt auch die Brennstoffzelle – allerdings besonders sauber – ohne Verbrennung. Nach der Einführung in den Heizungsmarkt steht diese Zukunftstechnologie für alle Haushalte bereit. In der kleinsten Ausführung ist sie perfekt auf Einfamilienhäuser zugeschnitten, kann aber auch effizient größere Wärmebedarfe abdecken.
 
Eines ist allen Erdgas-Technologien gemein: Sie arbeiten äußerst sparsam und senken Ihre Heizkosten dauerhaft, ohne dass Sie dafür auf Komfort verzichten müssen. Vor allem Modernisierer sollten wissen: Neue Heizung vor Dämmung! Ein Drittel weniger CO2-Emissionen, weniger Verbrauchskosten und das alles bei Investitionskosten, die sich kurz- bis mittelfristig durch die Einsparung selbst refinanzieren.
 

Fazit: Erdgas-Heiztechnik bietet wartungsarme, sichere und bezahlbare Lösungen, die sich ganz nach Ihren persönlichen Bedürfnissen richten.

Alte Heizungen sind Energiefresser

Die Erneuerung von Heizungsanlagen bietet ein gewaltiges Energieeinsparpotenzial. Wer seine Energiekosten dauerhaft senken will, sollte über die Möglichkeiten einer Heizungsmodernisierung nachdenken.

Tipps für die Modernisierung

Auf der Suche nach einer effizienten Heizung gibt es viele Entscheidungskriterien. Die Erfahrung anderer ist bei der Wahl oft hilfreich, wenn es um die beste Heiztechnik sowie um den Einbau der neuen Heizung geht.