Weltweit größtes LNG-Tankschiff nimmt Fahrt auf

Die "Kairos", das weltweit größte LNG-Tankschiff, wurde Anfang Februar in Hamburg von der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer getauft und soll künftig als schwimmende Tankstelle in der Nord- und Ostsee eine flexible Versorgung mit dem umweltschonenden Energieträger sicherstellen.

Das 117 Meter lange Schiff fährt für den Hamburger LNG-Versorger Nauticor, einer Tochtergesellschaft des Linde Konzerns. Es hat eine Speicherkapazität von 7.000 Kubikmetern und kann Schiffe nicht nur während der Liegezeit im Hafen betanken, sondern auch auf Hoher See. Dazu wird die "Kairos" an großen LNG-Terminals – wie beispielsweise in Rotterdam – mit flüssigem ERDGAS beladen und steuert dann nach Bedarf seine Abnehmer an.

Derzeit ist der Anteil der LNG-Antriebe in den Flotten von Reedereien noch gering. Die Mittel der LNG-Förderrichtlinie sorgen aber für einen positiven Trend: So hat erst kürzlich die Großreederei Hapag Lloyd angekündigt, das Großcontainerschiff "Sajir" auf einen LNG-Antrieb umzurüsten. Durch den Kraftstoff LNG können dann CO2-Reduktionen von 15 bis 30 Prozent ermöglicht und der Ausstoß von Schwefeldioxid und Feinstaub um mehr als 90 Prozent verringert werden, teilte das Hamburger Unternehmen mit. 

Quelle: Norddeutscher Rundfunk / energate messenger