Škodas neuer Mini-SUV fährt mit ERDGAS im Tank

Der Seat Arona bekommt ein neues Schwestermodell: Die tschechische VW-Tochter stellt auf dem Genfer Autosalon den neuen Škoda Kamiq vor. Das Modell kommt auch als Erdgas-Variante.

Es ist Škodas erster Mini-SUV, der in einer Erdgas-Variante erhältlich ist. Der Škoda Kamiq in der 1.0 G-TEC-Ausführung hat einen Dreizylinder-Triebwerk und fährt mit einer Leistung von 90 PS (66 kW). Der Kraftschluss erfolgt per manuellem 6-Gang-Getriebe. 

 

Durch den Betrieb mit CNG, also komprimierten Erdgas, fallen deutlich weniger CO2 und Stickoxide an als beim Betrieb mit herkömmlichen Kraftstoffen. Bei der Verwendung von Biomethan kann der Mini-SUV sogar fast komplett klimaneutral fahren.

 

Ende 2019 soll das Erdgasauto verfügbar sein. Die Preise für das Modell stehen noch nicht fest. 

 

Quelle: Škoda Auto Deutschland GmbH