GRUBER Logistics bekommt neue LNG-Trucks von Iveco

Das internationale Logistikunternehmen GRUBER Logistics hat in Südtirol vier Zugmaschinen mit LNG-Antrieb von Iveco in Betrieb genommen. Im Laufe der nächsten Wochen sollen sechs weitere Trucks dazukommen.


Die neuen Fahrzeuge des Typs Stralis NP (460 PS) verbessern dank des umweltschonenden Kraftstoffes die Umweltbilanz des Fuhrparks, da sie erhebliche Mengen CO2 einsparen und den Schadstoffausstoß verringern. Zudem soll mit der Anschaffung die Lärmbelastung gesenkt werden, was besonders im nächtlichen Lieferverkehr und in stark besiedelten Gebieten von zunehmender Bedeutung ist.

Aber auch unter wirtschaftlichen Aspekten fiel die Entscheidung bewusst auf flüssiges ERDGAS. Es sei die perfekte Kombination aus Wirtschaftlichkeit und Umweltschonung, wie Alex Gasser von Iveco Südtirol kommentiert: "Unsere Zusammenarbeit mit GRUBER Logistics begann vor mittlerweile 25 Jahren und stand von Anfang an im Zeichen der Innovation mit besonderem Augenmerk auf Umweltfreundlichkeit und Kostenoptimierung. GRUBER Logistics ist das erste Südtiroler Unternehmen, das den Iveco Stralis NP GRAND VOLUME-LOW TRACTOR auf die Straßen bringt, ein Modell, das nicht nur eine signifikante Kostenreduzierung garantiert, sondern auch eine noch größere Verringerung des CO2-Ausstoßes."

 

Quelle: GRUBER Logistics