Bau erster europäischer LNG-Schiffsbunkerstation in vollem Gang

Das niederländische Unternehmen PitPoint.LNG errichtet im Kölner Hafen Europas erste dauerhafte Schiffsbunkerstation für flüssiges ERDGAS (LNG), bei der Schiffe von Land betankt werden. Mit der geplanten Eröffnung im Juni 2019 unternimmt PitPoint.LNG einen wichtigen Schritt, um LNG als umweltschonenden Kraftstoff für die Binnenschifffahrt verfügbar zu machen.


Während Binnenschiffe momentan auf die Betankung per Lastwagen angewiesen sind, eröffnet die neue Bunkerstation Reedereien deutliche Vorteile. So können Schiffe dort künftig rund um die Uhr betankt werden, was Schifffahrtsunternehmen mehr Flexibilität ermöglicht. Darüber hinaus verkürzt sich die Betankungszeit au diese Art und Weise deutlich. 

 

Jan Willem Drijver, Geschäftsführer von PitPoint.LNG, sieht in dem Projekt einen wichtigen Meilenstein, um die europäische LNG-Tankinfrastruktur weiter auszubauen und somit die Emissionen zu reduzieren. Durch die Nutzung des alternativen Kraftstoffs LNG lässt sich der Ausstoß von Stickoxiden gegenüber konventionellen Treibstoffen um 70 Prozent reduzieren. Darüber hinaus werden 95 Prozent weniger Feinstaub und bis zu 25 Prozent weniger CO2 ausgestoßen.

 

Quelle: PitPoint.LNG