LNG-Tankstellen werden von EU gefördert

Das Infrastrukturunternehmen LIQVIS bekommt beim Ausbau des europäischen LNG-Tankstellennetzes Unterstützung: Im Rahmen des EU-Förderprogramms "Connecting Europe Facility" erhält LIQVIS Förderungen in Höhe von 9,6 Mio. Euro. Die Uniper-Tochter hat sich zum Ziel gesetzt, das europaweite Netz bis 2019 um 14 Tankstellen zu erweitern. Laut LIQVIS ist geplant, die LNG-Tankstellen an strategischen Knotenpunkten zu platzieren. Ein hohes Lieferverkehr- Aufkommen haben beispielsweise die Standorte Hannover, Köln und München. Deutschlandweit sind acht Tankstellen vorgesehen, in Belgien und Frankreich sollen jeweils drei neue Tankstellen zur LNG-Versorgung beitragen.



Das Versorgungsnetz von LNG-Tankstellen soll die bestehenden Markteintrittsbarrieren für Kunden aus der Logistikbranche senken und LNG als umweltschonenden Kraftstoff für den Schwerlastverkehr weiter etablieren. 


Eckhardt Rümmler, Chief Operating Officer (COO) bei Uniper: "Die Errichtung weiterer LNG-Tankstellen ist zentral für die fortschreitende Etablierung von LNG als umweltschonender Kraftstoff im Schwerlastverkehr. Mit der Förderung und unserem eigenen Investment kommen wir dem Aufbau eines flächendeckenden LNG-Tankstellennetzes ein großes Stück näher. Wir erhoffen uns einen positiven Impuls auf weitere Unternehmen, damit diese ihren LKW-Fuhrpark sukzessive auf LNG-Trucks umstellen – schließlich legen Kunden zunehmend Wert auf emissionsarme Lieferketten. Im Rahmen von weiteren Partnerschaften wollen wir in den nächsten Jahren in Deutschland und ausgewählten Nachbarländern ein leistungsfähiges LNG-Tankstellennetz aufbauen."


LNG ist auf -163 Grad gekühltes ERDGAS. Das Flüssigerdgas ist ein klimafreundlicher Kraftstoff, weil es sauberer und leiser als Diesel verbrennt, verursacht in der Folge weniger Treibhausgase und nahezu keine Feinstaub-Emissionen. Dank der fernverkehrstauglichen Reichweiten ist der Ausbau der passenden Tankstelleninfrastruktur nun ein weiterer, wesentlicher Schritt. Im Juni 2016 hat LIQVIS in Ulm die erste LNG-Tankstelle in Deutschland, 2017 folgte eine weitere in Berlin.